Erste Juicyfields Stellungnahme

Juicyfields

Erste Juicyfields Stellungnahme

Der vermeintliche Juicyfields Scam ist nun schon etwa zwei Wochen her und wenn man eins allen Beteiligten vorwerfen kann, dann die mangelnde Kommunikation. Nur über Umwege gelangten Informationen an die Öffentlichkeit. In den Sozialen Medien brodelt nicht nur die Gerüchteküche, sondern es tauchten die ersten Statements von Beteiligten auf. Am 27. Juli 2022 gab es nun die erste offizielle Juicyfields Stellungnahme.

 

Telegram als Informationsquelle

 

Der Messengerdienst Telegram kristallisiert sich rund um den Juicyfields Skandal aus Juli 2022 als beste Quelle heraus. Klar gibt es auch dort eine Vielzahl an unseriösen Channels oder Gruppen, die sich damit befassen, aber inhaltlich 98% pure Mutmaßungen sind. Jedoch gibt es durchaus verlässliche Quellen, ohne Kommentarfunktion, wie die Gruppe „AKTUELLE INFOS BEZÜGLICH JUICYFIELDS“ welche allerdings nur mit Einladungslink erreichbar ist. In der Gruppe sind mittlerweile bereits mehr als 2.000 Personen und es werden dort ausschließlich echte Infos bezüglich Juicyfields veröffentlicht, seien es Links, Dateien, Bilder oder auch Audiodateien zum aktuellen Entwicklungsstand des vermeintlichen Juicyfields Scams. Da ich mir über die Verwendung der dort gepostet Artikel nicht sicher und die Quellen nicht 100% verifizieren kann, werde ich diese auf LoRaProjec.tio nicht posten. Einen Einladungslink für die Gruppe gibt es von Zeit zu Zeit in den anderen Juicyfields Gruppen auf Telegram. Gehen aber oftmals in der Nachrichtenflut dort unter.

 

Juicyfields meldet sich zu Wort

 

Noch während des Verfassens dieses Artikels hier trudelte die erste offizielle Juicyfields Statement aus dem Newsletter bei mir ein. Ich möchte gar nicht weiter Worte verlieren, sondern poste die komplette Juicyfields Stellungnahme im Wortlaut, die unter anderen die volle Auszahlung der getätigen Käufe vorsieht:

 

Sie alle haben den Namen Frederich Graf von Luxburg schon einmal gehört. Dieser trat vor etwas mehr als einem Jahr an uns, die Gründer von JuicyFields, heran und unterbreitete uns ein ausgeklügeltes Angebot, um nicht nur die BaFin-Situation, in der sich das Unternehmen befand, zu bewältigen, sondern uns auch bei der Erstellung eines Prospekts gemäß den BaFin-Anforderungen zu unterstützen, damit JuicyFields mit den regulatorischen Richtlinien in Deutschland konform geht. Nach den ersten Monaten, in denen er uns zwischen 100.000 und 300.000 Euro pro Monat für seine juristischen Dienstleistungen in Rechnung stellte, teilte uns Graf von Luxburg mit, dass es notwendig sei, JuicyFields auch in den Niederlanden zu registrieren. Ohne dass wir es wussten, ließ von Luxburg tatsächlich eine Gesellschaft in den Niederlanden mit dem Namen Juicy Holdings B.V. registrieren und ernannte nur eine Person, einen Dr. Muller, der unter seiner Kontrolle stand, zum einzigen Direktor und Vorstandsmitglied dieser Gesellschaft. Trotz seiner Zusagen, dass er uns in die Liste der Direktoren und Vorstandsmitglieder aufnehmen würde, geschah dies nie. Von Luxburg änderte daraufhin den Namen einer seiner eigenen in der Schweiz registrierten Gesellschaften in Juicy Fields AG, um 100 % der Aktien der niederländischen JuicyFields-Gesellschaft im Namen dieser Schweizer Gesellschaft zu halten. In der Schweizer Gesellschaft ernannte von Luxburg seinen jüngeren Bruder Stefan Graf von Luxburg und denselben Dr. Muller, der als alleiniger Direktor und Verwaltungsrat der niederländischen Gesellschaft fungierte, zu den beiden einzigen Verwaltungsratsmitgliedern und Direktoren der Juicy Fields AG in der Schweiz. Im Nachhinein betrachtet war dies eindeutig eine bewusste Aktion von von Luxburg, um eine Übernahme der JuicyFields-Plattform von ihren Gründern und Entwicklern zu strukturieren, die das Unternehmen ursprünglich in Deutschland gegründet hatten. Alle diese Informationen sind in öffentlichen Unterlagen enthalten und können bei den Firmen in den Niederlanden und in der Schweiz überprüft werden.

Als wir mit dieser Entdeckung konfrontiert wurden, teilte uns von Luxburg mit, dass wir unsere Geschäfte unter dem Firmennamen Juicy Holdings B.V., für den Bankkonten eröffnet wurden, weiterführen können. In den vergangenen zehn Tagen hat von Luxburg versucht, ohne Wissen und Zustimmung der Gründer der JuicyFields-Plattform auch die Bankkonten des Unternehmens in Zypern zu übernehmen. Die Bank informierte uns und fragte die ungewöhnlichen Aktivitäten über die autorisierten Kontaktnamen auf dem BV-Konto ab. Wir mussten sofort handeln und trafen widerwillig die Entscheidung, den gesamten Geschäftsbetrieb einzufrieren, da wir nicht sicher waren, welches Ausmaß diese illegalen Versuche, die Bankkonten des Unternehmens zu übernehmen, hatten.

Die Entscheidung, alle Geschäftsaktivitäten einzustellen, hat dem Ruf von JuicyFields leider sehr geschadet, vor allem weil viele Spekulationen die Runde machten, dass das Unternehmen ein Schneeballsystem betreibe. Dies ist extrem weit von der Wahrheit entfernt. Zwei Jahre lang hat JuicyFields ordnungsgemäß gearbeitet, und unsere Kunden, eGrower und Finanzdienstleister hatten nie Grund, sich über die Leistung unseres Unternehmens zu beschweren. Wir haben auch nur ordnungsgemäß zugelassene Finanzinstitute benutzt, um die Geschäfte von JuicyFields abzuwickeln. Die Versuche von Luxburgs, illegal die Kontrolle über die Konten bei diesen Finanzinstituten zu übernehmen, haben diese Finanzinstitute offensichtlich dazu veranlasst, alle unsere Geschäftskonten zu sperren. Wir arbeiten derzeit uneingeschränkt mit diesen Finanzinstituten zusammen.

Das Problem bei der Aufforderung an Finanzinstitute, die Gelder auf unseren Konten zu sperren und einzufrieren, um sich gegen den Diebstahl durch Dritte zu schützen, besteht darin, dass auch unser Geschäftsbetrieb lahmgelegt wird.

In allen Fällen, in denen ein Finanzinstitut ein Konto gesperrt oder eingefroren hat, ist das Finanzinstitut verpflichtet, die Finanzfahndungsstelle (FIU) seines Mitgliedstaates zu benachrichtigen, und diese Konten können erst wieder freigegeben werden, wenn die FIU ihre Ermittlungen abgeschlossen hat.

Dies hat dazu geführt, dass wir nun die folgenden Maßnahmen ergreifen müssen:

Einleitung eines förmlichen Verfahrens zur Rückerstattung von Kapitalinvestitionen an alle betroffenen eGrower, die rechtmäßig Gelder bei JuicyFields investiert haben. Informationen zu diesem Verfahren werden in Kürze veröffentlicht.

Noch im September unsere geplante neue Plattform zu starten, die bereits zu diesem Zweck entwickelt wurde, und unseren bestehenden eGrowern die Möglichkeit zu bieten, ihre Geschäfte mit uns unter dieser neuen Plattform fortsetzen.

Weitere Informationen werden im Laufe des Monats August zur Verfügung stehen.

Wir haben volles Verständnis für die Frustration und Verunsicherung, die durch die jüngsten Ereignisse entstanden sind, und möchten uns dafür in aller Deutlichkeit entschuldigen. Gleichzeitig möchten wir allen versichern, dass wir trotz der Versuche bestimmter Personen wie Frederich von Luxburg, Sie mit falschen Informationen zu versorgen, alles daran setzen, die von ihm verursachten Probleme zu lösen und gleichzeitig sicherzustellen, dass Sie Ihre Investitionen zurückerhalten und diejenigen, die noch an uns glauben, die Möglichkeit haben, weiterhin mit uns Geschäfte zu machen. Alles, worum wir Sie jetzt bitten können, ist Ihre Geduld. Wir werden Sie über die Entwicklungen auf dem Laufenden halten, sobald sie eintreten.

 

Der Juicyfields Krimi hat – Fortsetzung folgt

 

Zusammengefasst erklärt Juicyfields in dieser Stellungnahme, dass es wohl zu einer Art Fremdübernahme durch von Luxburg kam, die nicht weder abgesprochen noch im Sinne von Juicyfields war. Es wurden Gelder abgezweigt, illegal Konto zu übernehmen, Vorstandsposten nicht besetzt und zahlreiche weitere Ungereimtheiten häuften sich in den letzten Monaten. Juicyfields sah sich gezwungen den kompletten Geschäftsbetrieb einzustellen und das eigene Konto zum eigenen Schutz zu sperren. Das hat zur Folge, dass Ermittlungen der Finanzfahndungsstelle (FIU) eingeleitet werden und das Konto erst nach den Ermittlungen der FIO wieder freigegeben wird. In der Zwischenzeit wird an einem förmlichen Verfahren gearbeitet, dass es allen eGrowern ermöglichen soll die getätigten Investitionen zurückerstatten zu lassen. Genaue Infos sollen folgen. Weiter soll im September eine neue Plattform an den Start gehen, die allen eGrowern die Chance gibt die Geschäfte fortzusetzen. Auch folgen Details. Juicyfields bedauert den gegangen Schritt und entschuldigt sich in aller Deutlichkeit.

 

Wolle - LoRaProject.io
[email protected]

Mit 40 Jahren hat mich die Faszination am Internet of Things (IoT) und Crypto Mining gepackt. Das enorme Wachstumspotential des Marktes und die verschiedenen Einnahmemöglichkeiten im Bereich des LoRaWAN ließen mich nicht mehr in Ruhe und ich befasste mich schnell mit weiteren Möglichkeiten ein passives Einkommen zu generieren. Mittlerweile umfasst mein IoT-Portfolio Helium Network, MXC Foundation, Planetwatch Network, GEODNET und WeatherXM. Im Decentralized Finance, dem hochriskanten Anlagefeld, bin ich aktuell lediglich bei CroNodes Finance und Mysterium Network mit am Start. Mein neuestes Projekt ist das Selbstexperiment mit zwei gehosteten Helium 5G Hotspots in den USA. Mein gesamter Blog LoRaProject.io dient keinerlei finanzieller Beratung. Ich dokumentiere ausschließlich meine Erfahrungen.



M2 Pro Miner
Ab sofort: Kostenloser Versand oder 50 EUR Gutschein sicher! MXC, DHX + BTC Multi-Token-Miner
Match50
M2 Pro Miner Multi-Token Miner
Ab sofort: Kostenloser Versand oder 50 EUR Gutscheincode: Match50 MXC, DHX + BTC Multi-Token-Miner
Match50
GEODNET
Crypto Mining mit der MobileCM Space Weather Station von HYFIX/Geodnet..
ab 495,- USD
Crypto Mining mit der MobileCM Space Weather Station von HYFIX/Geodnet.
ab 495,- USD