Helium 5G: Es kann losgehen!

Helium 5G News

Helium 5G: Es kann losgehen!

Seit mehreren Monaten verfolge ich intensiv die massiven Fortschritte der 5G Integration in das Helium Network. Mit dem Überpunkt Helium 5G wurde es lange angekündigt und in Nordamerika ist es mittlerweile Realität. Ich habe nun zwei Helium 5G Hotspots in den USA, Vereinigten Staaten, gekauft. Gehostet durch einen Anbieter vor Ort. Begleite mich bei meinem Selbstexperiment!

 

YouTube player

 

Helium 5G – Das sollte man wissen?

 

Eins muss man vorneweg sagen, Helium 5G ist aktuell nur in Amerika verfügbar. In Europa ist es in absehbarer Zukunft noch nicht umsetzbar. Verteilt auf wenige tausend 5G Hotspots in 40 Bundesstatten auf 700 Städte startet in den Vereinigten Staaten das neueste Projekt von Helium Network / Nova Labs. Eigenen Angaben gibt es bereits Millionen von Geräten, die auf das unlizenzierte 3,5-GHz-CBRS-Spektrumband zugreifen können, in dem das 5G-Netzwerk von Helium arbeiten wird. Weiter haben Dish Network und GigSky Interesse an der Nutzung des Netzwerks bekundet und auch die Deutsche Telekom ist bestimmt nicht ohne Grund auf der #HeliumHouse Konferenz vorzufinden.
In den letzten Monaten gab es immer wieder Kritikpunkte am Helium Network. Zwar hat Helium laut dem eigenen Explorer weltweit mehr als eine Millionen aktive Hotspot. Jedoch fehle laut Kritikern der Use Case. Sprich das Netzwerk, das mittlerweile sehr riesig wurde und mehr als 10% der Weltbevölkerung abdeckt, wird nicht wirklich genutzt. Das Netzwerk wuchs schneller als sich das Web 3.0 bzw Internet of Things, welches unter anderem auf dem LoRaWan/LPWAN basiert, weiter entwickelte. Das zeigte sich vor Allem im Kursverfall des Helium Token (HNT). Die Zeiten mit einem rosigen passiven Einkommen durch einen Helium Hotspot sind wohl vorbei. Die Blase ist geplatzt. Allerdings muss man anmerken, Helium steht noch am Anfang und es gibt anfänglich wahrscheinlich immer Skepsis auf ein Netzwerk, das von Einzelpersonen getragen wird, zu vertrauen. Jedoch sieht man auch an Kooperationen mit dem Telekommunikationsriesen Cisco oder der weltweit agierende Mobilitätsanbieter Lime, dass große Unternehmen an dem aufgebauten Netz Interesse haben. Doch auch hier muss man beachten, dass die Integration in das Helium Network noch in der Betaphase ist und bei Weitem noch nicht alle LoRaWAN Geräte installiert und mit dem Netzwerk verbunden sind.

Nun möchte Helium Network mit Helium 5G ein weiteres Netzwerk unter Verwendung des unlizenzierten CBRS-Spektrums aufbauen. Die meisten modernen Smartphone unterstützen diese Frequenzbänder und neue Open-Source-Protokollstacks machen es möglich, zum ersten Mal dezentral öffentliche Mobilfunknetze aufzubauen.

 

Helium 5G Hotspots nur in Amerika?

 

Wie schon oben erwähnt ist Helium 5 bislang nur in den Vereinigten Staaten verfügbar. Jedoch konnte ich in Zusammenarbeit mit Helium Deploy mit zwei 5G Zellen in Amerika sichern. Helium Deploy bietet als erster Anbieter einen Service 5G Zellen zu suchen und einen Helium 5 G Miner/Hotspot zu installieren. Gegen eine Gebühr von 20% der Einnahmen werden die 5G Hotspots installiert, betrieben und gewartet. Man kauft über Helium Deploy 1,2 oder 3 Helium 5G Zellen. Bei dem Angebot kauft man den Hotspot, die Antenne und man bekommt die täglich ausgeschütteten Rewards.  Helium Deploy beauftragt einen professionellen Installateur und sorgen für eine  ordnungsgemäße Installation der Helium 5G Hotspots.  Der täglich ausgeschütteten Rewards werden aufgeteilt. 80% der Rewards werden an den Inhaber, also mich. 20 % gehen an den Betreiber, Helium Deploy. Helium Deploy verpflichtet sich den Hotspot binnen zwei Wochen nach dem Kauf einzurichten und Rewards auszuschütten.

 

 

Was kostet das Helium 5G-Hosting?

 

Die Angebote von Helium Deploy sind selbstverständlich teurer als reine 5G Hotspots und Antennen. Das beruht aber darauf, dass man ein All-In-One Paket kauft. Ich habe mich für zwei Baicells NOVA 430H und FreedomFi 5G Helium Hotspot entschieden. Anschaffungskosten hierfür waren stattliche 6.000,- EUR. Bei Helium Deploy gibt es die Möglichkeit per PayPal, Kreditkarte oder Planets zu bezahlen. Ich habe für das Investment auf meine Verdienste mit dem M2 Pro Miner zurückgegriffen. Also MXC vom Miner abgehoben, was natürlich die Miningkapazität meiner M2 Pro Miner nun deutlich beeinflusst. Hierzu werden ich aber in den kommenden Monatsrückblicken genauer eingehen.
Ich habe mich für die Bezahlung via Planets entschieden. Rund 974.500 Planets waren dafür von Nöten. Was letztendlich sogar unter 6.000 ,- EUR bedeutet. Allerdings ist der Transfer in Planets sehr mühsam. Man wechselt erst von MXC in USDT, von USDT in ALGO und anschließend von ALGO in Planets. MXC in USDT und dann auf ALGO lässt sich alles bequem auf Gate.io erledigen. Um ALGO in Planets zu wechseln nutzt man die die Swap-Funktion bei Tinyman. Hier muss man aber aufpassen, versucht alles auf einmal zu wechseln, dann zahlt man 600 EUR Gebühren. Macht man immer ca. 1.500 EUR so zahlt man immer ca. 30 EUR Gebühren. Aber auch nur wenn man zwischen den einzelnen Durchgängen 20-30 Minuten Pause lässt. Macht man alles direkt nacheinander, so zahlt man beim ersten nur geringe Gebühren zwischen 30,- und 50,- EUR, beim nächsten Durchgang wären es aber bereits über 100,- EUR. Warum das so ist, das weiß ich nicht. Aber darauf wollte ich natürlich hinweisen.
Der Preis von 6.000,- EUR setzt sich wiefolgt zusammen: 3.999 EUR kosten die beiden Hotspots/Miner und Antennen. Die Hosting-Gebühr, für das betreiben der beiden 5G Zellen, schlägt mit 1.300,- EUR zu Buche. Und die Installation beiden Helium 5G Miner durch Techniker kostet einmalig 699,- EUR.

 

YouTube player

 

Wie hoch ist der Verdienst mit einem Helium 5G Hotspot?

 

Für viele Interessenten ist durchaus der Verdienst ein ausschlagender Punkt, um in Helium Network / Nova Labs zu Investieren. Darum ist meiner Meinung nach auch das Helium Network mit den LoRAWAN-Hotspots so schnell gewachsen. Nicht unbedingt, um Nutzen vom Netzwerk zu haben, sondern um Geld zu verdienen. Diesen Schuh ziehe auch ich mir an.
Alle nun folgenden Angaben sind geschätzte Zahlen. Generell gilt mein Artikel keinerlei finanzieller Beratung. Mit den Helium 5G Hotspots generiert man den neuen $MOBILE Token, dieser Token ist aktuell noch ein keiner Handelsbörse gelistet, es gibt also noch keinen reellen Wert für den Token. Der Helium Miner Hersteller Bobcat geht allerdings von einem Wert von 0,004 EUR aus. Weshalb ich meine Kalkulation auch mit diesem Wert durchführte. Der Hosting Provider Helium Deploy bietet auf der eigenen Webseite einen Kalkulator an mit den geschätzten Einnahmen an. Einfach auf der Startseite auf Estimate 5G Rewards klicken und anschließend die Anzahl der Miner auswählen. In meinem Fall sind es zwei Helium 5 G Hotspots. Um die geschätzten Einnahmen zu sehen, muss man zwar eine Mailadresse angeben, aber es lohnt sich.

 

Denn meine geschätzten Einnahmen betragen 1.891.789,63 MOBILE Token, was einen Verdienst von 7.567,16 EUR in einem Monat bedeutet, sofern der Kurs bei 0,004 EUR liegt. Ob der Kalkulator nun schon die 20% Abzug für die Hosting-Gebühren einberechnet hat, das habe ich leider nicht herausfinden können. Aber selbst wenn nicht, ist das Return of Investment (ROI) bei einem Monat.
Wie gesagt sind diese Angaben ohne Gewähr und mit größter Vorsicht zu genießen. Denn es kommt bei den Helium 5G Hotspots auch auf die Art des Hotspots an. Indoor Hotspots werden am wenigsten MOBILE Token generieren, Outdoor Hotspots das 2,5-fache von Indoor 5G Hotspots. Das Maximum werden High Power Outdoor Hotspots erzeugen, das Vierfache von normalen Indoor 5G Hotspots. Weitere Optimierungen wie Bandbreite etc spielen auch eine Rolle. Aber da sehe ich den Pluspunkt bei dem angebotenen Hosting-Paket von Helium Deploy. Um all das braucht man sich nicht kümmern. Die Hardware gehört einem nach dem Kauf und die Wartung übernimmt Helium Deploy. Ebenso wählt Helium Deploy die Location, die für den Hotspots am lukrativsten erscheint. Allerdings gilt zu Erwähnen, dass diese Verdienste nicht für immer so hoch sein werden. Je mehr Hotspots sich anmelden, desto weniger wird man verdienen und es wird nach der Genesis Periode, die ende Oktober 2022 enden soll, wahrscheinlich nochmals Anpassungen bei den Rewards vorgenommen. Da es aber noch sehr früh ist, kann ich hier noch keine genauen Angaben machen. Ich empfehle immer wieder bei dem Helium Deploy YouTube Channel vorbei zuschauen, dort wird alles in kurzen Videos genauer erklärt. Anbei die aktuelle Playlist von Helium Deploy. Oben rechts im Video klicken, um alle Videos der Playlist anzuzeigen.

 

YouTube player

 

Ich werde meine Reise nun nach und nach weiter dokumentieren. Bestellt wurde am 17. September 2022, also sollten mit zum 1. Oktober 2022 beide Helium 5G Hotspots angeschlossen und im Betrieb sein.

 

Weitere interessante Artikel zum Thema Helium Network:

Artikel: Helium 5G Mining Update – Meine ersten Helium 5G Einnahmen
Artikel: Jetzt in den Helium 5G #cellularsummer starten?

Artikel: Was läuft da zwischen Helium Network und Deutsche Telekom?
Erklärung:Was ist das Helium Network
Artikel: Das MXC E-Vehicle CARE-Projekt

Anleitung: Hotspot in der Helium App installieren
Anleitung: Relayed Status der Helium Hotspot beheben
Anleitung: Helium Hotspot Optimierung mit HotspotRF
Artikel: Unboxing NEBRA HNT Indoor Miner

Alle wichtigen Helium Links auf einen Blick.

Wolle - LoRaProject.io
[email protected]

Mit 40 Jahren hat mich die Faszination am Internet of Things (IoT) und Crypto Mining gepackt. Das enorme Wachstumspotential des Marktes und die verschiedenen Einnahmemöglichkeiten im Bereich des LoRaWAN ließen mich nicht mehr in Ruhe und ich befasste mich schnell mit weiteren Möglichkeiten ein passives Einkommen zu generieren. Mittlerweile umfasst mein IoT-Portfolio Helium Network, MXC Foundation, Planetwatch Network, GEODNET und WeatherXM. Im Decentralized Finance, dem hochriskanten Anlagefeld, bin ich aktuell lediglich bei CroNodes Finance und Mysterium Network mit am Start. Mein neuestes Projekt ist das Selbstexperiment mit zwei gehosteten Helium 5G Hotspots in den USA. Mein gesamter Blog LoRaProject.io dient keinerlei finanzieller Beratung. Ich dokumentiere ausschließlich meine Erfahrungen.



M2 Pro Miner
Ab sofort: Kostenloser Versand oder 50 EUR Gutschein sicher! MXC, DHX + BTC Multi-Token-Miner
Match50
M2 Pro Miner Multi-Token Miner
Ab sofort: Kostenloser Versand oder 50 EUR Gutscheincode: Match50 MXC, DHX + BTC Multi-Token-Miner
Match50
GEODNET
Crypto Mining mit der MobileCM Space Weather Station von HYFIX/Geodnet..
ab 495,- USD
Crypto Mining mit der MobileCM Space Weather Station von HYFIX/Geodnet.
ab 495,- USD