Helium 5G Mining Update #1 – Die ersten Einnahmen

Helium 5G News

Helium 5G Mining Update #1 – Die ersten Einnahmen

Vor gut einem Monat startete ich den Selbstversuch einen Helium 5G Hotspot in den USA zu betreiben. Ein Angebot von Helium Deploy ermöglicht den Start in das Abenteuer Helium 5G, welches in Europa noch in weiter Ferne scheint. Gerade jetzt zu Beginn in der Testphase, der sogenannten Genesis Mode, sind die täglich Rewards sehr hoch. Mehr erfahrt Ihr in meinem ersten Helium 5G Mining Update.

 

Helium 5G Mining auch aus Europa möglich

 

Wie es sich herausstellte war mein Kauf von gehosteten Helium 5 G Hotspots bei Helium Deploy der erste seiner Art. Ich war der erste Kunde bei Helium Deploy, der diesen Service nutzte. Und ich muss gestehen zwischenzeitlich bekam ich Magenschmerzen, da es nicht ein kleiner Betrag war und ich auch keinerlei gesponsortes Angebot oder Ähnliches wahrgenommen habe. Ich habe mein zukünftiges Einkommen auf meinen beiden M2 Pro Miner verringert und auf das bisher generierten Verdienst zurückgegriffen. Meine Bedenken kamen, da es eine kleine Lücke im Informationsfluss gab, welche sich allerdings nach wenigen Tagen schloss. Im Angebot von Helium Deploy stand, dass das erste Geld innerhalb von 14 Tagen gutgeschrieben wurde. Nach drei Wochen hatte ich noch immer Nachricht, weshalb ich nervös wurde. Aber das Problem hat sich relativ schnell geklärt. Es wurde bereits alles installiert und die beiden Helium 5G Hotspots arbeiten bereits vor sich hin. Vor der Übergabe an mich, wollte man sich eben doppelt absichern, da ich nunmal der weltweit erste Kunde des Angebots war war.

 

 

So funktioniert Helium 5G

 

Es war der nächste große Schritt von Helium Network, die Einführung eines eigenen 5G Netzes. Zwar hagelte es in der jüngsten Vergangenheit erstmalig unter anderem von der Forbes größere Kritik am Helium Network, dennoch hielt man in der Strategie fest und Helium 5G wurde für die Vereinigten Staaten eingeführt. Ähnlich wie bei den bisherigen LoRaWAN Hotspots werden auch im 5G Netz die Inhaber der Hotspots täglich für die Netzabdeckung und den darüber generierten Datentransfer belohnt. Diese täglichen Rewards werden in MOBILE Token ausbezahlt, welcher allerdings noch nicht gehandelt wird. Einigen Quellen zufolge beträgt der Wert von einem MOBILE circa 0,004 USD.
Im Gegensatz zum bisherigen Helium Netzwerk im LoRaWAN ist die Zielgruppe, die das Netzwerk nutzen soll nicht Internet of Things Geräte, sondern jedermann. Das liegt an der Funkfrequenz- Das LoRaWAn kann mehr als 10km Daten übertragen. Aber allerdings nur kleine Datenmengen. Das 5G Netz hingegen hat keine so hohe Reichweite, allerdings können deutlich mehr Daten übertragen werden. Viele von uns Nutzen bereits 5G mit dem Smartphone, wir streamen Musik oder Filme, ohne Probleme. Diese Menge an Daten wäre mit LoRaWAn nicht möglich.

 

Wer nutzt das Helium 5G Netz?

 

Die Nutzung des riesengroßen weltweit geschaffenen Netzwerks war einer der Kritikpunkte gegen Helium Network. Die Industrie hat bislang die Möglichkeit des Netzwerk im LoRaWan noch nicht wirklich erkannt und die Entwicklungen sind noch nicht so weit. Helium 5G kann man theoretisch direkt mit dem Smartphone oder Ähnlichem nutzen. Man benötigt nur eine Helium Simkarte. Und da liegt noch etwas das Problem, diese Simkarte nutzt noch fast niemand. Also ging Helium Network auch weitere Partnerschaften  Partnerschaften mit Gigsky und T-Mobile ein. Dort fungieren die Helium 5G als Erweiterung des jeweiligen Netzes. Somit können schon bald relativ viele Kunden auf das Helium 5G Netz zugreifen ohne eine Helium Simkarte zu nutzen. Was letztendlich den Helium 5G Mining sehr in die Hände spielt, da somit evtl hoher Datentransfer gewährleistet werden könnte.

 

YouTube player

 

Mein Helium 5G Selbstexperiment – Erste Einnahmen

 

Wie schon erwähnt investierte ich am 17. September 2022 in das Angebot von Helium Deploy ein Helium 5G Hotspot mit zwei Funkzellen in den USA zu hosten. Das Angebot umfasst zwei Baicells NOVA 430H Antennen und ein FreedomFi 5G Helium Hotspots, inkl. Wartung und Installation vor Ort. Kostenpunkt hierfür sind 6.000 EUR, welche per PayPal, Kreditkarte oder Planets bezahlt werden können. Drei Tage nach der Bezahlung kam die erste Nachricht, dass nun mit der Installation begonnen werde. Die Vorfreude war groß, denn am Tag des Kaufs war die voraussichtlichen Einnahmen bei mehr als 7.000 EUR im Monat während des Genesis Testphase, welche bis Ende Oktober vorgesehen ist.
Es muss allerdings erwähnt werden, dass die Rewards täglich weiterschrumpfen, da mir zunehmender Anzahl an Hotspots die Rewards aufgeteilt werden. Ähnlich wie es auch bisher mit den LoRaWAN Hotspots der Fall ist. Also lohnt sich ein früher Einstieg in das Netzwerk sehr. Die Genesis Phase dient dazu die Stabilität des Netzes zu testen und Feintuning vorzunehmen. Da es sich eben um eine Frühphase handelt werden die Rewards höher als im Livebetrieb sein. Das ist bei allen Web 3.0 Projekten ähnlich.
Nachdem ich nach knapp drei Wochen nicht Neues erfahren hatte kontaktierte ich über den offiziellen Helium Deploy Discord Server den Support und bekam die Antwort, dass es zu ein paar kleineren Problemen kam, weshalb sich alles etwas hinauszögerte. Aber es werden schon täglich MOBIL Token verdient. Am 12.10.2022 war es dann soweit. Mein Helium 5G Hotspot wurden an mich übertragen. Hierfür muss man den Hosting-Vertrag von Helium Deploy einmal online unterschreiben und die Helium Wallet mitteilen. Erst wurden knapp 50.000 MOBILE übertragen, um zu testen, ob die Wallet stimmt, danach weitere 600.000 MOBILE an bisher generierten MOBILE Token. Das macht also knapp 650.000 MOBILE in 12 Tagen.  Ich gehe von 12 Tagen aus, da zum 1. Oktober die 14 Tage bis zum ersten Verdienst vorbei gewesen wären. Umgerechnet zum prognostizierten Kurs von 0,004 USD ergibt das ca. 2.600 USD und tägliche Einnahmen von mehr als 215,- USD. Wenn nun wirklich dieser Verdienst bis Ende der Genesis Phase eingehalten wird, dann habe ich bereits nach einem Monat den Return of Investment (ROI) erreicht. Was ich bislang bei keinem meiner Crypto Mining Projekte verzeichnen konnte.
Im Anschluss an die beiden Zahlungen wurden die beiden Hotspots an mich übertragen. Dies wurde darin ersichtlich, dass die MOBILE-Transfers auf dem Helium Wallet als Payments, die beiden Zahlungen von Helium Deploy, und Mining Rewards aufgeteilt werden.

 

 

Zwischenzeitlich ist nun der zweite Tage mit dem Helium 5G Hotspot vorbei und ich habe nochmals Rücksprache mit Helium Deploy gehalten. Es ist aktuell nur eine Funkzelle der beiden bestellten aktiv, da es wohl ein technisches Problem gibt. Weshalb sich FreedomFi nun eingeschalten hat und sich dem annimmt. Aus Kulanz hat wurden mir nochmals 200.000 MOBILE gutgeschrieben. Und da nun zwei Tage nach einander die Mining Rewards bei etwas mehr als 27.269,5817 MOBILE lagen, gehe ich davon aus, dass dies auch der tägliche Verdienst für eine Funkzelle ist. Das entspricht also ungefähr 110,- EUR am Tag pro Funkzelle. Insgesamt ist mein bisheriger Verdienst bis zum 14.10.2022 903.860,32 MOBILE, rund 3.600 EUR. Eine sehr beachtliche Summe.

 

Mein Helium 5G Hotspot

 

Um völlig transparent zu arbeiten veröffentliche ich Euch meinen Helium 5G Hotspot mit dem Helium Explorer Link. Der Name meines Hotspots lautet Generous Neon Hedgehog und er ist in Houston/Texas eingerichtet. Alles weitere könnt Ihr selbstverständlich im Helium Explorer entnehmen.

 

 

 

Weitere interessante Artikel zum Thema Helium Network:

Artikel: Helium 5G – Es kann losgehen!
Artikel: Jetzt in den Helium 5G #cellularsummer starten?
Artikel: Was läuft da zwischen Helium Network und Deutsche Telekom?
Erklärung:Was ist das Helium Network
Artikel: Das MXC E-Vehicle CARE-Projekt

Anleitung: Hotspot in der Helium App installieren
Anleitung: Relayed Status der Helium Hotspot beheben
Anleitung: Helium Hotspot Optimierung mit HotspotRF
Artikel: Unboxing NEBRA HNT Indoor Miner

Alle wichtigen Helium Links auf einen Blick.

Wolle - LoRaProject.io
[email protected]

Mit 40 Jahren hat mich die Faszination am Internet of Things (IoT) und Crypto Mining gepackt. Das enorme Wachstumspotential des Marktes und die verschiedenen Einnahmemöglichkeiten im Bereich des LoRaWAN ließen mich nicht mehr in Ruhe und ich befasste mich schnell mit weiteren Möglichkeiten ein passives Einkommen zu generieren. Mittlerweile umfasst mein IoT-Portfolio Helium Network, MXC Foundation, Planetwatch Network, GEODNET und WeatherXM. Im Decentralized Finance, dem hochriskanten Anlagefeld, bin ich aktuell lediglich bei CroNodes Finance und Mysterium Network mit am Start. Mein neuestes Projekt ist das Selbstexperiment mit zwei gehosteten Helium 5G Hotspots in den USA. Mein gesamter Blog LoRaProject.io dient keinerlei finanzieller Beratung. Ich dokumentiere ausschließlich meine Erfahrungen.



M2 Pro Miner
Ab sofort: Kostenloser Versand oder 50 EUR Gutschein sicher! MXC, DHX + BTC Multi-Token-Miner
Match50
M2 Pro Miner Multi-Token Miner
Ab sofort: Kostenloser Versand oder 50 EUR Gutscheincode: Match50 MXC, DHX + BTC Multi-Token-Miner
Match50
GEODNET
Crypto Mining mit der MobileCM Space Weather Station von HYFIX/Geodnet..
ab 495,- USD
Crypto Mining mit der MobileCM Space Weather Station von HYFIX/Geodnet.
ab 495,- USD